Sanierung der Trockensteinmauern in den Hinterreben

  • Denise Bussinger

Sanierung der Trockensteinmauern in den Hinterreben

Nun ist es vollbracht! Die Sanierung der Trockensteinmauern in den Hinterreben ist abgeschlossen. Von weitem ist die neue Mauer zu sehen und erfreute bereits viele Spaziergängerinnen und Spaziergänger mit ihrem neuen Erscheinungsbild.

Wie alles begann:

Die Sanierung steht in Zusammenhang mit einem grösseren Aufwertungsprojekt im Gebiet Hinterreben. Die Planungen für das Aufwertungsprojekt begannen mehr als ein Jahr vor dem Sanierungsstart der Mauern. Zu den bereits bestehenden Strukturen im Gebiet wie Weiher, Magerwiesen, Obstgarten und Hecken sollten neue Aufwertungsmassnahmen entstehen. Gestartet wurde anfangs 2020 mit dem Bau von Ast- und Steinhaufen. Einige Buschgruppen wurden auch gepflanzt und im Herbst wurde der Obstgarten mit weiteren Obstbäumen bestückt. Weitere Arbeiten wie der Bau eines Wildbienenhotels und Rodungsarbeiten stehen noch aus.

Da die Sanierung von Trockensteinmauern eine grössere Sache ist und auch ihren Preis hat, planten wir die Sanierung eigentlich erst für das Jahre 2021 ein. Doch es kam anders:

Kurz nach dem ersten Begehungstermin mit Fachleuten vor Ort stürzte ein Teil der alten Trockensteinmauer ein. Zum Glück kam niemand zu Schaden. Nun war klar: die Sanierung hatte oberste Priorität!

Wir erstellten ein Projektdossier und fragten bei der Gemeinde sowie bei Stiftungen nach Unterstützungsgeldern an, damit die Finanzierung der Mauern gesichert war.

Die Sanierung wird durchgeführt:

Bereits im Mai 2020 konnte die Sanierung unter der fachkundigen Leitung von Dieter Schneider aus Buckten starten. Wir hatten grosses Wetterglück und die Sanierung verlief reibungslos. Es wurden knapp 350 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. So wurde die grössere Mauer komplett neu saniert und die zweite und dritte Mauer teilsaniert.

Das Ergebnis ist wunderschön. Ein riesengrosses Dankeschön an die ehrenamtlichen Helfer, Martin Schaub, Julian Suter und Dieter Schaub, für ihr unglaubliches Engagement!

Wie es weitergeht:

Die noch ausstehenden und geplanten Strukturen des Aufwertungsprojektes im Gebiet Hinterreben werden in diesem sowie im nächsten Jahr umgesetzt. Danach gilt es, die Aufwertungsmassnahmen regelmässig zu pflegen und somit den Wert des Gebietes zu erhalten. Auf längerfristige Sicht hoffen wir natürlich, dass unser Tun Früchte trägt und der Biodiversität zugutekommt.

Das gesamte Aufwertungsprojekt in den Hinterreben wurde und wird von allen Seiten wohlwollend unterstützt und gutgeheissen. Ein grosses Dankeschön dafür!

Folgende Institutionen und Stiftungen unterstützten die Sanierung der Trockensteinmauern finanziell:

  • Einwohnergemeinde Ormalingen
  • Natur- und Landschaftsschutzkommission BL
  • BNV-Naturschutzfonds
  • Karl Schopfer-Fonds
  • Hermann und Elisabeth Walder-Bachmann Stiftung

Danke für das grosse Vertrauen!